ahrefs

Was ist ahrefs? #

Ahrefs ist eines der beliebtesten und umfangreichsten SEO-Tools weltweit. Es bietet als All-in-one-Tool zahlreiche Funktionen für Suchmaschinenoptimierer und ermöglicht damit seine Projekte ganzheitlich im Blick zu behalten. Bekannt ist ahrefs vor allem für seine umfassenden Möglichkeiten zur Analyse von Backlinkprofilen.

Welche Funktionen bietet ahrefs? #

Sämtliche Funktionen sind in den Oberkategorien Site Explorer, Content Explorer, Keyword Explorer, Rank Tracker, Site Audit unterteilt. Im Site Explorer sind die meisten Funktionen enthalten, wie beispielsweise:

  1. URL Rating
  2. Domain Rating
  3. Organische Keywords
  4. Organischer Traffic
  5. Anzahl der Backlinks
  6. Anzahl der verweisen Domains
  7. CTLDs-Verteilung
  8. Ankertexte
  9. und vieles mehr.

Mit dem Site Explorer ist außerdem eine vollständige Backlinkprofil-Analyse möglich. Weiterhin befindet sich im Keyword Explorer eine der größten Keyword-Datenbanken der Welt. Ahrefs ist für jede Keywordrecherche eine gute Anlaufstelle.

SEO-relevante Metriken in ahrefs #

Der Site Explorer ist für Webseitenbetreiber das Nonplusultra. Mit dieser Funktion wird eine gesamte Webseite vollständig analysiert. Nachfolgend ein paar wichtige Metriken, die ein Webseitenbetreiber kennen sollte.

URL Rating und Domain Rating

Im Dashboard sieht man auf dem ersten Blick einige relevante SEO-Metriken, die teilweise auf den Algorithmen von ahrefs selbst beruhen. So gibt es zum einen das URL Rating (UR). Diese Kennziffer zeigt die Stärke des Linkprofils der untersuchten Webseite als Wert von 0 bis 100 an.

Viel interessanter hingegen ist das Domain Rating (DR). Diese Metrik ordnet die Stärke einer gesamten Domain und ihres Backlinkprofils auf einer Skala von 0 bis 100 ein und ermöglicht so den Vergleich zu anderen Domains aus der ahrefs-Datenbank. Es handelt sich hierbei um eine interessante Kennziffer, die man stets betrachten sollte. Als grobe Richtlinie gilt, dass Webseiten mit einem DR ab 15 als „in Ordnung“ und Webseiten ab einem DR von 40 als „sehr gut“ eingestuft werden.

Backlinks und verweisende Domains

Das Tool gibt zudem Auskunft über die absolute Anzahl der eingehenden Backlinks sowie die Anzahl der verweisenden Domains. Die Anzahl der gesamten Backlinks für sich allein genommen ist weniger relevant. Entscheidend ist, diese Metrik im Kontext der auf die Webseite verlinkenden Domains zu betrachten.

Organische Keywords und organischer Traffic

Ahrefs zeigt weiterhin zwei interessante Kennzahlen an. Die organischen Keywords und den organischen Traffic. Anhand dieser Kennzahlen kann abgeschätzt werden, wie viele organische Besucher diese Webseite tatsächlich monatlich hat.

Backlinkprofil-Analyse

Ein sehr starkes Feature von ahrefs ist die Analyse des Backlinkprofils, welches sich auf der linken Seite des Menübands befindet. Basierend auf der ahrefs-Datenbank werden hier sämtliche Links aufgezeigt, die die untersuchte Webseite erhalten hat. Ankertexte und Link-Attribute werden hier ebenfalls dargestellt und ermöglichen so eine gute Einschätzung des eigenen Linkprofils.

Keyword-Recherche

Im Bereich des Keyword Explorers wird ein Keyword genauestens überprüft. Ahrefs bietet hier eine sogenannte „Keyword Difficulty“ als Kennzahl an, die den Wettbewerb um ein Keyword für eine Platzierung in den Top 10 der SERPs anzeigt. Diese Kennzahl ist für den deutschsprachigen Raum allerdings erfahrungsgemäß zu vernachlässigen.

Interessanter sind dagegen die Kennzahlen des monatlichen Suchvolumens, der Klickkosten sowie Vorschläge von mit dem Hauptkeyword verwandten oder diesem ähnelnden Keywords.

Relevanz im Linkbuilding #

Wer ein All-in-one SEO-Tool sucht, ist mit ahrefs bestens beraten. Mit der umfangreichen Backlinkprofilanalyse lassen sich Linkbuilding-Kampagnen hervorragend durchführen.